ÖBB Bürohaus Praterstern

Bildcredit: günter mohr – architekt / SSW / MISS3

Im Auftrag der ÖBB Infra hat Pischulti die Revitalisierung des Bürohauses Praterstern übernommen. Im Zeitraum von Oktober 2017 bis Oktober 2018 wurde die komplette Heizungs-, Klima-, Lüftung-, Sanitär- und MSR-Anlage erneuert.

Folgende Arbeiten wurden im Detail erledigt:

  • Heizungsversorgung über Primärübergabestation der Fernwärme Wien mit einer Heizleistung von 274 kW. Das 8-stöckige Gebäude wird mittels Heizkörper und im EG über eine Fußbodenheizung beheizt.
  • Die Kühlung erfolgt über eine VRV-Anlage mit einer Leistung von 249 kW.
  • Diverse Schulungs- und Besprechungsräume sowie ein Krisenzentrum werden mit ca. 7500 m3/h bedarfsabhängig und somit energiesparend be- und entlüftet.
Scroll to Top

Die wesentliche Beteiligung an der oberösterreichischen Mess- und Regeltechnik-Firma NIC Building Systems GmbH ermöglicht es uns, auch funktionelle Gesamtlösungen anzubieten und damit auch ein kompetenter Partner für die Technik der Zukunft zu sein.